Domain burgritter.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt burgritter.de um. Sind Sie am Kauf der Domain burgritter.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Endete:

Wie Mein Leben Endete - Lena Vogel  Kartoniert (TB)
Wie Mein Leben Endete - Lena Vogel Kartoniert (TB)

Melinda und Tom sind schon seit langem Beste Freunde und sind in jeder freien Minute zusammen. Beide sind Studenten und unwissentlich ineinander verliebt. Eigentlich könnte alles ganz gut sein nur bei Melinda überschlagen sich die Ereignisse und sie gerät in einen Teufelskreis aus dem sie nicht mehr herauskommt. Sie zieht sich zurück und möchte nur noch alleine sein. Werden Tom und Melinda je zusammen finden oder wird ihr Liebe vorher zum Unglück?

Preis: 18.40 € | Versand*: 0.00 €
Alsilo, Farhad: Der Tag, an dem meine Kindheit endete
Alsilo, Farhad: Der Tag, an dem meine Kindheit endete

Der Tag, an dem meine Kindheit endete , »Meine Mutter hat mir gezeigt, dass Frauen stärker sind als Männer.« Das sagt Farhad, der heute 19 Jahre alt ist und als 11-jähriger Junge den Genozid des IS an seinem jesidischen Volk erlebte und überlebte. Am 3. August 2014 drangen die IS-Milizen in sein Dorf, töteten vor seinen Augen seinen Vater und verschleppten seine Schwestern. In diesem Buch erzählt Farhad Alsilo, roh und authentisch, die Geschichte seiner traumatischen Flucht durch die brennend heiße Wüste und durch das Sindschar-Gebirge bis nach Kurdistan, die erst endet, als er mit seiner Mutter und seinen kleinen Geschwistern 2015 im Rahmen eines Sonderkontingents für besonders schutzbedürftige Frauen und Kinder nach Deutschland kommt. Es ist eine Geschichte von Flucht und Verlust, aber auch vom Ankommen und von Zuversicht. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 14.00 € | Versand*: 0 €
Der Tag  An Dem Meine Kindheit Endete - Farhad Alsilo  Kartoniert (TB)
Der Tag An Dem Meine Kindheit Endete - Farhad Alsilo Kartoniert (TB)

»Meine Mutter hat mir gezeigt dass Frauen stärker sind als Männer.« Das sagt Farhad der heute 19 Jahre alt ist und als 11-jähriger Junge den Genozid des IS an seinem jesidischen Volk erlebte und überlebte. Am 3. August 2014 drangen die IS-Milizen in sein Dorf töteten vor seinen Augen seinen Vater und verschleppten seine Schwestern. In diesem Buch erzählt Farhad Alsilo roh und authentisch die Geschichte seiner traumatischen Flucht durch die brennend heiße Wüste und durch das Sindschar-Gebirge bis nach Kurdistan die erst endet als er mit seiner Mutter und seinen kleinen Geschwistern 2015 im Rahmen eines Sonderkontingents für besonders schutzbedürftige Frauen und Kinder nach Deutschland kommt. Es ist eine Geschichte von Flucht und Verlust aber auch vom Ankommen und von Zuversicht.

Preis: 14.00 € | Versand*: 0.00 €
Als Endete An Der Grenze Die Welt - Birgit Lahann  Kartoniert (TB)
Als Endete An Der Grenze Die Welt - Birgit Lahann Kartoniert (TB)

Gleich nach dem Mauerfall ging STERN-Autorin Birgit Lahann in die DDR - für sie als Westdeutsche ein Land mit sieben Siegeln. Begleitet von den Fotografinnen Ute Mahler und Karin Rocholl traf sie Heiner Müller Ulrich Mühe Friedrich Schorlemmer Tamara Danz Kurt Böwe Gregor Gysi Sascha Anderson Eva-Maria Hagen Wolf Biermann Jürgen Fuchs oder Thomas Brussig und viele andere mehr. Und die Reise ging noch 30 Jahre weiter...Sie sah auch Stefan Heym und den Radrenn-Helden Täve Schur im Wahlkampf. Sie reiste Tausende Kilometer durch die neuen Länder. Ein Schild an der Straße eine Notiz im Regionalblatt führte sie zu Nationalisten am Stammtisch zur Jugendweihe oder einer Schulstunde mit Abiturienten. Lahann hörte den Menschen mit Neugier und Empathie in ihrem Glück und ihrer Zerrissenheit zu auch Frank Castorf Marion Brasch oder Ines Geipel und schrieb ihre spannenden traurigen komischen und bitteren Geschichten auf Geschichten einer untergegangenen Welt - aus einem Land das es so nicht mehr gibt.Mit Fotografien von Ute Mahler Karin Rocholl Dieter Bauer u.a.

Preis: 27.00 € | Versand*: 0.00 €

Wie endete die Antike und warum endete die Antike?

Die Antike endete im 5. Jahrhundert n. Chr. mit dem Untergang des Weströmischen Reiches. Dieser Untergang wurde durch eine Kombina...

Die Antike endete im 5. Jahrhundert n. Chr. mit dem Untergang des Weströmischen Reiches. Dieser Untergang wurde durch eine Kombination aus politischen, wirtschaftlichen und militärischen Faktoren verursacht, darunter innere Konflikte, Invasionen von germanischen Stämmen und wirtschaftlicher Niedergang. Die Antike wurde auch durch den Aufstieg des Christentums und den Übergang zu einer neuen kulturellen und politischen Ära, dem Mittelalter, abgelöst.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie endete "Lost"?

"Lost" endete mit einer kontroversen letzten Staffel, in der die Überlebenden der Absturz des Oceanic-Fluges 815 endlich von der I...

"Lost" endete mit einer kontroversen letzten Staffel, in der die Überlebenden der Absturz des Oceanic-Fluges 815 endlich von der Insel entkommen konnten. Es wurde jedoch offenbart, dass die Ereignisse auf der Insel Teil einer komplexen Zeitreise- und Schicksalsgeschichte waren. Die Charaktere fanden schließlich ihre Erlösung und Versöhnung in einer Art Jenseits, das als "Flash-Sideways" bezeichnet wurde.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie endete der Bolschewismus?

Der Bolschewismus, also die Ideologie der kommunistischen Partei Russlands, führte zur Gründung der Sowjetunion im Jahr 1922. Der...

Der Bolschewismus, also die Ideologie der kommunistischen Partei Russlands, führte zur Gründung der Sowjetunion im Jahr 1922. Der Bolschewismus endete offiziell im Jahr 1991 mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und dem Ende des Kommunismus in Russland. Dies wurde durch politische, wirtschaftliche und soziale Veränderungen sowie den Widerstand gegen das kommunistische Regime ermöglicht.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie endete der Surrealismus?

Der Surrealismus als künstlerische Bewegung endete offiziell in den 1950er Jahren. Einige Künstler, die dem Surrealismus angehörte...

Der Surrealismus als künstlerische Bewegung endete offiziell in den 1950er Jahren. Einige Künstler, die dem Surrealismus angehörten, wandten sich anderen Stilen oder Bewegungen zu, während andere weiterhin surrealistische Werke schufen. Der Einfluss des Surrealismus ist jedoch bis heute in der Kunst und Kultur spürbar.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Anonym: Entfremdung Caesars und Pompeius. Wie endete eine politische Partnerschaft in einem Bürgerkrieg?
Anonym: Entfremdung Caesars und Pompeius. Wie endete eine politische Partnerschaft in einem Bürgerkrieg?

Studienarbeit aus dem Jahr 2021 im Fachbereich Geschichte Europas - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 3,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird aufzeigt, wie es zu dieser schwerwiegenden Entscheidung Caesars kam und welche Einflüsse es gab, dass dieser sich gegen seinen ehemals Verbündeten Gnaeus Pompeius Magnus stellte und es letztlich zu dem Krieg führte, welcher das Ende der römischen Republik bedeutete. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 15.95 € | Versand*: 0 €
Nachdem am 8. Mai 1945 der Zweite Weltkrieg in Europa endete, lagen die meisten deutschen Großstädte in Schutt und Asche. Zur Beseitigung der riesigen Trümmerberge entstanden in vielen Städten Deutschlands kleine und größere Feldbahnnetze, die als »Trümmerbahnen« bekannt wurden. Klaus Scherff beschreibt in seinem Buch Aufgaben, Organisation, Technik und Betrieb dieser schmalspurigen Aufbau-Helfer. Sein besonderes Augenmerk richtet er dabei auf die Trümmerbahnen in Berlin, Dresden, Frankfurt/M., Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Leipzig, Lübeck, Mannheim, München, Pforzheim und Stuttgart. (Scherff, Klaus)
Nachdem am 8. Mai 1945 der Zweite Weltkrieg in Europa endete, lagen die meisten deutschen Großstädte in Schutt und Asche. Zur Beseitigung der riesigen Trümmerberge entstanden in vielen Städten Deutschlands kleine und größere Feldbahnnetze, die als »Trümmerbahnen« bekannt wurden. Klaus Scherff beschreibt in seinem Buch Aufgaben, Organisation, Technik und Betrieb dieser schmalspurigen Aufbau-Helfer. Sein besonderes Augenmerk richtet er dabei auf die Trümmerbahnen in Berlin, Dresden, Frankfurt/M., Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Leipzig, Lübeck, Mannheim, München, Pforzheim und Stuttgart. (Scherff, Klaus)

Nachdem am 8. Mai 1945 der Zweite Weltkrieg in Europa endete, lagen die meisten deutschen Großstädte in Schutt und Asche. Zur Beseitigung der riesigen Trümmerberge entstanden in vielen Städten Deutschlands kleine und größere Feldbahnnetze, die als »Trümmerbahnen« bekannt wurden. Klaus Scherff beschreibt in seinem Buch Aufgaben, Organisation, Technik und Betrieb dieser schmalspurigen Aufbau-Helfer. Sein besonderes Augenmerk richtet er dabei auf die Trümmerbahnen in Berlin, Dresden, Frankfurt/M., Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Leipzig, Lübeck, Mannheim, München, Pforzheim und Stuttgart. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 202110, Produktform: Leinen, Autoren: Scherff, Klaus, Seitenzahl/Blattzahl: 224, Keyword: Berlin, Dresden; Eisenbahn; Frankfurt (Main); Hamburg; Hannover; Karlsruhe; Kriegszerstörung; München; Nachkriegszeit; Stuttgart; Trümmerbahnen; Trümmerbeseitigung; Zweiter Weltkrieg; transpress, Fachschema: Bahn (Verkehrsmittel) / Eisenbahn~Eisenbahn, Warengruppe: HC/Schienenfahrzeuge, Fachkategorie: Züge und Eisenbahnen: Ratgeber, Sachbuch, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Motorbuch Verlag, Verlag: Motorbuch Verlag, Verlag: Pietsch, Paul, Verlage GmbH & Co. KG, Länge: 269, Breite: 235, Höhe: 19, Gewicht: 1170, Produktform: Gebunden, Genre: Sachbuch/Ratgeber, Genre: Sachbuch/Ratgeber, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 29.90 € | Versand*: 0 €
Willkommen in den 50er- und 60er-Jahren! Dieses Buch erinnert an die unbeschwerten Kinder, die wir einmal waren. Es ist ein Streifzug durch die dynamischen fünfziger und die hoffnungsfrohen sechziger Jahre, in denen unsere Heimatstadt Darmstadt aus Weltkriegstrümmern neu entstanden ist. Wir haben nicht nur Wohnungsnot und Schichtunterricht erlebt, sondern auch vom Wirtschaftswunder profitiert. Wir tanzten Rock 'n' Roll in Petticoats oder Levis-Jeans, schwärmten für Stars und Musik aus Übersee und knatterten mit Mopeds über die Rheinstraße. Für manche von uns endete die Kindheit schon mit 14, als die Lehrzeit begann. Vor dem Gesetz waren wir zwar erst mit 21 volljährig, wurden aber schon mit 18 zum Wehrdienst oder Wehrersatzdienst eingezogen. Als junge Erwachsene haben wir dann das, was uns in zwei Jahrzehnten beigebracht worden war, kritisch hinterfragt. 
Blicken wir zurück in die Zeit unserer Kindheit und Jugend. (Neumann-Prystaj, Petra)
Willkommen in den 50er- und 60er-Jahren! Dieses Buch erinnert an die unbeschwerten Kinder, die wir einmal waren. Es ist ein Streifzug durch die dynamischen fünfziger und die hoffnungsfrohen sechziger Jahre, in denen unsere Heimatstadt Darmstadt aus Weltkriegstrümmern neu entstanden ist. Wir haben nicht nur Wohnungsnot und Schichtunterricht erlebt, sondern auch vom Wirtschaftswunder profitiert. Wir tanzten Rock 'n' Roll in Petticoats oder Levis-Jeans, schwärmten für Stars und Musik aus Übersee und knatterten mit Mopeds über die Rheinstraße. Für manche von uns endete die Kindheit schon mit 14, als die Lehrzeit begann. Vor dem Gesetz waren wir zwar erst mit 21 volljährig, wurden aber schon mit 18 zum Wehrdienst oder Wehrersatzdienst eingezogen. Als junge Erwachsene haben wir dann das, was uns in zwei Jahrzehnten beigebracht worden war, kritisch hinterfragt. Blicken wir zurück in die Zeit unserer Kindheit und Jugend. (Neumann-Prystaj, Petra)

Willkommen in den 50er- und 60er-Jahren! Dieses Buch erinnert an die unbeschwerten Kinder, die wir einmal waren. Es ist ein Streifzug durch die dynamischen fünfziger und die hoffnungsfrohen sechziger Jahre, in denen unsere Heimatstadt Darmstadt aus Weltkriegstrümmern neu entstanden ist. Wir haben nicht nur Wohnungsnot und Schichtunterricht erlebt, sondern auch vom Wirtschaftswunder profitiert. Wir tanzten Rock 'n' Roll in Petticoats oder Levis-Jeans, schwärmten für Stars und Musik aus Übersee und knatterten mit Mopeds über die Rheinstraße. Für manche von uns endete die Kindheit schon mit 14, als die Lehrzeit begann. Vor dem Gesetz waren wir zwar erst mit 21 volljährig, wurden aber schon mit 18 zum Wehrdienst oder Wehrersatzdienst eingezogen. Als junge Erwachsene haben wir dann das, was uns in zwei Jahrzehnten beigebracht worden war, kritisch hinterfragt. Blicken wir zurück in die Zeit unserer Kindheit und Jugend. , Willkommen in den 50er- und 60er-Jahren! Dieses Buch erinnert an die unbeschwerten Kinder, die wir einmal waren. Es ist ein Streifzug durch die dynamischen fünfziger und die hoffnungsfrohen sechziger Jahre, in denen unsere Heimatstadt Darmstadt aus Weltkriegstrümmern neu entstanden ist. Wir haben nicht nur Wohnungsnot und Schichtunterricht erlebt, sondern auch vom Wirtschaftswunder profitiert. Wir tanzten Rock 'n' Roll in Petticoats oder Levis-Jeans, schwärmten für Stars und Musik aus Übersee und knatterten mit Mopeds über die Rheinstraße. Für manche von uns endete die Kindheit schon mit 14, als die Lehrzeit begann. Vor dem Gesetz waren wir zwar erst mit 21 volljährig, wurden aber schon mit 18 zum Wehrdienst oder Wehrersatzdienst eingezogen. Als junge Erwachsene haben wir dann das, was uns in zwei Jahrzehnten beigebracht worden war, kritisch hinterfragt. Blicken wir zurück in die Zeit unserer Kindheit und Jugend. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20221014, Titel der Reihe: Aufgewachsen in##, Autoren: Neumann-Prystaj, Petra, Seitenzahl/Blattzahl: 64, Abbildungen: zahlreiche Farb- und S/w-Fotos, Keyword: 50er Jahre; 60er Jahre; Darmstadt; Kindheit; Kindheitserinnerungen, Fachschema: Zwanzigstes Jahrhundert~Geschichte / Kindersachbuch, Jugendsachbuch, Fachkategorie: Geschichte: Ereignisse und Themen~Heimatkunde, Familiengeschichte, Nostalgie, Imprint-Titels: Aufgewachsen in, Warengruppe: HC/Geschichte/Regionalgeschichte, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Wartberg-Verlag GmbH, Länge: 246, Breite: 170, Höhe: 12, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 14.90 € | Versand*: 0 €
An der Westseite des Götterberges Olymp liegt auf einer Höhe von 1.250 Metern das pittoreske Dorf Kokkinopilos oder Kokkinoplo, das seinen Namen nach dem roten Boden trägt, auf dem es steht. In dieser Region kam es im Sommer 1911 zur Entführung eines deutschen Staatsbürgers, die zu Spannungen zwischen Griechenland, der Türkei und dem Deutschen Reich führte. Edwart Richter, ein deutscher Ingenieur, hatte den Plan, als Erster den Gipfel des Olymps zu besteigen, und endete schließlich in den Händen von "Guerillabanden", den sogenannten Klephten, die ein Lösegeld erpressen wollten. Kokkinoplo befand sich bis zur Befreiung im Oktober 1912 noch auf türkischem Gebiet; die griechisch-türkische Grenze verlief vom Ambrakischen Golf im Westen über Arta bis zum unteren Olymp im Osten. Das vorliegende Buch basiert auf der offiziellen Korrespondenz des griechischen Außenministeriums, dem Buch "The Richter Case" von Giannis Adamou, weiteren Veröffentlichungen sowie auf Richters eigenem Buch "Meine Erlebnisse in der Gefangenschaft am Olymp nebst Schilderung der Entwicklung des Klephtenwesens." Am Vorabend der Balkankriege und des Ersten Weltkrieges herrschte in Europa ein ständiger Wechsel von Allianzen. Vor diesem politischen Hintergrund bereitete sich Edwart Richter Anfang 1911 in der Stadt Jena auf seine dritte Reise nach Hellas vor. Die Griechen allerdings beschlossen, ihn nach seiner Ankunft zu entführen, um so weitere Probleme in den Beziehungen zwischen Berlin und Konstantinopel zu schaffen. Das Osmanische Reich wurde in der Folge bei seinem Verbündeten Deutschland diskreditiert und zeigte Europa, dass es weder seine Bürger schützen noch seine Territorien kontrollieren konnte. Die Entführung Richters hob die Moral der in den osmanischen Gebieten ansässigen Griechen und Griechenlands im Allgemeinen sowie der griechischen Armee im Besonderen, da die Entführer einen Teil des Lösegelds den Militärs übergaben. (Chrysanthopoulos, Leonidas~Engelmann, Edit)
An der Westseite des Götterberges Olymp liegt auf einer Höhe von 1.250 Metern das pittoreske Dorf Kokkinopilos oder Kokkinoplo, das seinen Namen nach dem roten Boden trägt, auf dem es steht. In dieser Region kam es im Sommer 1911 zur Entführung eines deutschen Staatsbürgers, die zu Spannungen zwischen Griechenland, der Türkei und dem Deutschen Reich führte. Edwart Richter, ein deutscher Ingenieur, hatte den Plan, als Erster den Gipfel des Olymps zu besteigen, und endete schließlich in den Händen von "Guerillabanden", den sogenannten Klephten, die ein Lösegeld erpressen wollten. Kokkinoplo befand sich bis zur Befreiung im Oktober 1912 noch auf türkischem Gebiet; die griechisch-türkische Grenze verlief vom Ambrakischen Golf im Westen über Arta bis zum unteren Olymp im Osten. Das vorliegende Buch basiert auf der offiziellen Korrespondenz des griechischen Außenministeriums, dem Buch "The Richter Case" von Giannis Adamou, weiteren Veröffentlichungen sowie auf Richters eigenem Buch "Meine Erlebnisse in der Gefangenschaft am Olymp nebst Schilderung der Entwicklung des Klephtenwesens." Am Vorabend der Balkankriege und des Ersten Weltkrieges herrschte in Europa ein ständiger Wechsel von Allianzen. Vor diesem politischen Hintergrund bereitete sich Edwart Richter Anfang 1911 in der Stadt Jena auf seine dritte Reise nach Hellas vor. Die Griechen allerdings beschlossen, ihn nach seiner Ankunft zu entführen, um so weitere Probleme in den Beziehungen zwischen Berlin und Konstantinopel zu schaffen. Das Osmanische Reich wurde in der Folge bei seinem Verbündeten Deutschland diskreditiert und zeigte Europa, dass es weder seine Bürger schützen noch seine Territorien kontrollieren konnte. Die Entführung Richters hob die Moral der in den osmanischen Gebieten ansässigen Griechen und Griechenlands im Allgemeinen sowie der griechischen Armee im Besonderen, da die Entführer einen Teil des Lösegelds den Militärs übergaben. (Chrysanthopoulos, Leonidas~Engelmann, Edit)

An der Westseite des Götterberges Olymp liegt auf einer Höhe von 1.250 Metern das pittoreske Dorf Kokkinopilos oder Kokkinoplo, das seinen Namen nach dem roten Boden trägt, auf dem es steht. In dieser Region kam es im Sommer 1911 zur Entführung eines deutschen Staatsbürgers, die zu Spannungen zwischen Griechenland, der Türkei und dem Deutschen Reich führte. Edwart Richter, ein deutscher Ingenieur, hatte den Plan, als Erster den Gipfel des Olymps zu besteigen, und endete schließlich in den Händen von "Guerillabanden", den sogenannten Klephten, die ein Lösegeld erpressen wollten. Kokkinoplo befand sich bis zur Befreiung im Oktober 1912 noch auf türkischem Gebiet; die griechisch-türkische Grenze verlief vom Ambrakischen Golf im Westen über Arta bis zum unteren Olymp im Osten. Das vorliegende Buch basiert auf der offiziellen Korrespondenz des griechischen Außenministeriums, dem Buch "The Richter Case" von Giannis Adamou, weiteren Veröffentlichungen sowie auf Richters eigenem Buch "Meine Erlebnisse in der Gefangenschaft am Olymp nebst Schilderung der Entwicklung des Klephtenwesens." Am Vorabend der Balkankriege und des Ersten Weltkrieges herrschte in Europa ein ständiger Wechsel von Allianzen. Vor diesem politischen Hintergrund bereitete sich Edwart Richter Anfang 1911 in der Stadt Jena auf seine dritte Reise nach Hellas vor. Die Griechen allerdings beschlossen, ihn nach seiner Ankunft zu entführen, um so weitere Probleme in den Beziehungen zwischen Berlin und Konstantinopel zu schaffen. Das Osmanische Reich wurde in der Folge bei seinem Verbündeten Deutschland diskreditiert und zeigte Europa, dass es weder seine Bürger schützen noch seine Territorien kontrollieren konnte. Die Entführung Richters hob die Moral der in den osmanischen Gebieten ansässigen Griechen und Griechenlands im Allgemeinen sowie der griechischen Armee im Besonderen, da die Entführer einen Teil des Lösegelds den Militärs übergaben. , Ein diplomatisches Verwirrspiel am Olymp , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20220812, Produktform: Leinen, Autoren: Chrysanthopoulos, Leonidas~Engelmann, Edit, Seitenzahl/Blattzahl: 160, Keyword: Aufstand; Balkankriege; Deutschland; Griechenland; Klephten; Konstantinopel; Olymp; Olympos; Osmanen; Thessaloniki; Türkei, Zeitraum: 1500 bis heute, Warengruppe: HC/Geschichte/Neuzeit, Fachkategorie: Geschichte, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Hellas Products GmbH, Verlag: Hellas Products GmbH, Verlag: Hellasproducts EPE (GmbH), Länge: 195, Breite: 127, Höhe: 15, Gewicht: 240, Produktform: Gebunden, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 19.80 € | Versand*: 0 €

Wann endete der Balkankrieg?

Der Balkankrieg begann im Jahr 1991 und dauerte bis 2001. Es war eine Serie von Konflikten in den ehemaligen jugoslawischen Teilre...

Der Balkankrieg begann im Jahr 1991 und dauerte bis 2001. Es war eine Serie von Konflikten in den ehemaligen jugoslawischen Teilrepubliken, die zu Gewalt, ethnischen Säuberungen und Kriegsverbrechen führten. Der Krieg endete offiziell mit dem Ohrid-Abkommen im Jahr 2001, das einen Waffenstillstand zwischen den Konfliktparteien in Mazedonien herbeiführte. Trotz des Endes des offiziellen Balkankriegs gab es weiterhin Spannungen und Konflikte in der Region, die bis heute anhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: 1999 Kosovo NATO Frieden Dayton Milosevic Bombardierung Resolution UNO Kriegsverbrechen

Warum endete die Romantik?

Die Romantik endete, weil sie von anderen künstlerischen und intellektuellen Bewegungen abgelöst wurde, wie dem Realismus und dem...

Die Romantik endete, weil sie von anderen künstlerischen und intellektuellen Bewegungen abgelöst wurde, wie dem Realismus und dem Naturalismus. Diese neuen Strömungen legten den Fokus auf eine realistischere Darstellung der Welt und der menschlichen Erfahrung, während die Romantik sich eher auf das Individuum, die Emotionen und die Fantasie konzentrierte. Zudem spielten politische und gesellschaftliche Veränderungen, wie die Industrialisierung und die politischen Umwälzungen des 19. Jahrhunderts, eine Rolle bei der Abkehr von romantischen Idealen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Industrialisierung Realismus Wissenschaft Kritik Gesellschaft Politik Technologie Fortschritt Rationalismus Zeitgeist.

Wie endete die Wikingerzeit?

Die Wikingerzeit endete im 11. Jahrhundert, als die skandinavischen Völker begannen, sich zu christianisieren und sich in die euro...

Die Wikingerzeit endete im 11. Jahrhundert, als die skandinavischen Völker begannen, sich zu christianisieren und sich in die europäische Gesellschaft zu integrieren. Dieser Prozess wurde durch die Christianisierung Norwegens im Jahr 1030 und die Eroberung Englands durch die Normannen im Jahr 1066 beschleunigt. Gleichzeitig schwächten interne Konflikte und die Ausbreitung des Christentums die Macht der Wikinger und führten zu einem Rückgang ihrer Raubzüge und Handelsaktivitäten. Letztendlich markierte die Schlacht von Stamford Bridge im Jahr 1066, bei der die Wikingerarmee von König Harald Hardrada besiegt wurde, das Ende der Wikingerzeit.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Feudalismus Mongoleninvasion Pest Ritterschaft Salische Dynastie Schismatiker Sklavenhandel Stadtgründungen Verfall der Wikingerhochsiedlung

Wie endete die Steinzeit?

Die Steinzeit endete mit dem Beginn der Bronzezeit, die etwa um 3300 v. Chr. begann. Diese neue Epoche wurde durch die Verwendung...

Die Steinzeit endete mit dem Beginn der Bronzezeit, die etwa um 3300 v. Chr. begann. Diese neue Epoche wurde durch die Verwendung von Bronze als wichtigstem Material für Werkzeuge und Waffen gekennzeichnet. Die Menschen begannen, Metalle zu verarbeiten und zu nutzen, was zu bedeutenden technologischen Fortschritten führte. Die Bronzezeit brachte auch Veränderungen in der Gesellschaftsstruktur und im Handel mit sich. Insgesamt markierte der Übergang von der Steinzeit zur Bronzezeit einen wichtigen Wendepunkt in der menschlichen Geschichte.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Ackerbau Viehzucht Metallurgie Urbanisierung Gesellschaftsklassen Religion Kunst Archäologie Paläontologie

Wann endete der Feudalismus?

Der Feudalismus endete im Laufe des 18. Jahrhunderts in den meisten europäischen Ländern. In Frankreich wurde der Feudalismus offi...

Der Feudalismus endete im Laufe des 18. Jahrhunderts in den meisten europäischen Ländern. In Frankreich wurde der Feudalismus offiziell mit der Französischen Revolution im Jahr 1789 beendet. In anderen Ländern wie England und Deutschland wurde der Feudalismus durch Reformen und politische Veränderungen allmählich abgeschafft. Die Industrialisierung und die Modernisierung der Gesellschaft trugen ebenfalls dazu bei, dass der Feudalismus als Wirtschafts- und Gesellschaftssystem obsolet wurde. Heutzutage existiert der Feudalismus nur noch in historischen Kontexten und als Gegenstand der Forschung.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Bauernkrieg Dreißigjähriger Krieg Aufklärung Industrielle Revolution Nationalstaat Demokratie Emanzipation Moderne Globalisierung

Wann endete die pharaonenzeit?

Die Pharaonenzeit endete offiziell im Jahr 332 v. Chr., als Alexander der Große Ägypten eroberte und die hellenistische Periode ei...

Die Pharaonenzeit endete offiziell im Jahr 332 v. Chr., als Alexander der Große Ägypten eroberte und die hellenistische Periode einläutete. Diese Eroberung markierte das Ende der pharaonischen Herrschaft und den Beginn einer neuen Ära für Ägypten. Die pharaonische Kultur und Traditionen blieben jedoch noch lange Zeit bestehen, da viele der ägyptischen Bräuche und Rituale in die hellenistische und römische Zeit übernommen wurden. Heute sind die pharaonischen Zeugnisse ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Erbes Ägyptens und faszinieren Menschen auf der ganzen Welt. Wann endete die Pharaonenzeit?

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Echnaton Tutanchamun Hatshepsut Thutmosis Amenhotep Nefertiti Akhenaten Amarna Ptolemäer

Wie endete der Boxkampf?

Wie endete der Boxkampf? Wer hat gewonnen und wie war der Verlauf des Kampfes? Gibt es besondere Highlights oder Überraschungen, d...

Wie endete der Boxkampf? Wer hat gewonnen und wie war der Verlauf des Kampfes? Gibt es besondere Highlights oder Überraschungen, die erwähnenswert sind? Wurde der Kampf vorzeitig durch K.o. oder nach Punkten entschieden? Gibt es Kontroversen oder Diskussionen über das Ergebnis?

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Knockout Punktsieg Unentschieden Disqualifikation Abbruch Technischer Kampfabbruch Aufgabe Niederschlag Schiedsrichter

Wann endete die Nachkriegszeit?

Die Nachkriegszeit endete offiziell mit der Unterzeichnung des Zwei-plus-Vier-Vertrags am 12. September 1990. Dieser Vertrag marki...

Die Nachkriegszeit endete offiziell mit der Unterzeichnung des Zwei-plus-Vier-Vertrags am 12. September 1990. Dieser Vertrag markierte das Ende der Besatzungszeit in Deutschland und ermöglichte die Wiedervereinigung des Landes. In den meisten anderen europäischen Ländern endete die Nachkriegszeit bereits in den 1950er und 1960er Jahren mit dem Wirtschaftswunder und dem Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Nachkriegszeit war geprägt von politischen Umbrüchen, wirtschaftlicher Erholung und dem Aufbau neuer internationaler Beziehungen. Die Zeit nach dem Ende der Nachkriegszeit wird oft als die Ära der Globalisierung und des technologischen Fortschritts betrachtet.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland DDR Berlin-Blockade Korea-Krieg NATO Ostpolitik Willy Brandt Ost-West-Unterschiede Deutsche Einheit

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.